Die klassisch weiße Küche ist noch weit verbreitet, wird aber immer öfter durch farbige Fronten und neue Stile und Formen erweitert.

Bunte Farben machen gute Laune am Morgen, Stahl oder außergewöhnliche Arbeitsplatten lassen die Küche professionell aussehen.

Moderne Loft-Küche

Moderne Loft-Küche

Farbenfrohe Küche

Viele Menschen scheuen vor farbenfrohen Wänden und Möbel zurück, dabei ist gerade die Küche der ideale Raum, um so richtig in den Farbtopf zu greifen. Kräftige Farben sind ideal dazu geeignet, Räume optisch zu erweitern und dreidimensionale Effekte zu erschaffen. Während in den letzten Jahren der Trend zu Blau- und Grüntönen ging, wird die Farbwelt jetzt wieder wärmer. Erdtöne, Orange, Rot und Pink- und Violett-Töne lassen sich perfekt mit Holz und neutralen Nuancen wie Beige, Nude oder Cremeweiß kombinieren. Besonders dort, wo es an natürlichem Licht mangelt, sind kräftige, dunkle Farben ein Blickfang, die den Rest der Küche dann viel heller erscheinen lassen. Wer sich nicht traut, die Wände in leuchtendem Orange erscheinen zu lassen, der kann mit seinen Küchenfronten Akzente setzen. Hersteller haben bereits reagiert und bieten Türen und Schubladen nicht mehr nur in Weiß oder Pastellgelb an, sondern auch in knalligem Rot oder Blau. Wer handwerklich geschickt ist, der kann seine Fronten sogar selbst lackieren. Vorteil dabei: Die Farbe ist individuell wählbar.

Die passende Farbe finden

Um die richtige Farbe für die eigene Küche zu finden, eignen sich Farbkarten. Achten Sie darauf, dass die Farbe mit dem Holz der Küche, dem Boden und der Arbeitsplatte harmoniert. Helle Farben werden zwar immer empfohlen, wenn Räume besonders klein sind, es besteht hier aber die Gefahr, dass die Küche dann wie “ausgewaschen” wirkt. Dem Auge wird kein Halt geboten und so wirkt der Raum nicht größer, sondern einfach nur undefiniert.

Moderner Küchenstil – gemütlich und edel

Während in den letzen Jahren “modern” fast immer Glas und Stahl hieß, werden auch die Stile für die Kücheneinrichtung immer wärmer und heimeliger. Keramik, Kupfer und Porzellan haben dem kühlen Edelstahl schon fast den Rang abgelaufen. Besonders Kupfer gilt zur Zeit als die Trendfarbe und kann an der Wand, als Hängelampe oder bei der Küchenausstattung warme Akzente setzen. Dabei ist sie sowohl in gemütlichen Shabby-Look einsetzbar wie in modernen Küchen, die auf klare Linien und simple Formen setzen.